Open Source

otu.lea basiert auf dem quelloffenen rea.framework (rea für Rich E-Assessment), welches mittels Adobe Flex® implementiert wurde und eine Lösung für reichhaltige clientseitige E-Assessment-Anwendungen darstellt.

Die Umsetzung von out.lea erweitert das Framework dabei um die konkreten Implementierungen der Item-Klassen und der Einbindung des lea. Universums.

Octocat-150x150 Zum rea.framework auf Github

 
 

Architektur

out.lea basiert neben Adobe Flex® als client auf verschiedenen Technologien zur Kommunikation mit einem Webserver und Datenverarbeitung der durchgeführten Testreihen. Als Austauschformat dienen Dateien im XML-Stil, welche zum Einen Items und Benutzereinträge repräsentieren, aber auch zur Anpassung der Anwendungseinstellungen dienen. Die Auswertung der Tests erfolgt mittels eines in R-Script generierten PDF-Dokuments.

 
 

Globale Einstellungen

Durch eine Datei mit globalen Anwendungseinstellungen werden debugging und path editing auch ohne Programmierkenntnisse ermöglicht. Des Weiteren können die Beschriftungen der einzelnen Komponenten angepasst werden, welches eine Basis für multilinguale Einsatzmöglichkeiten darstellt.

 
 

Testreihen

Durch eine Datei mit selbsterstellten Testreihen ist eine individuelle Anpassung des Testablaufs möglich. Neue Itemformate lassen sich ohne Programmierkenntnisse hinzufügen oder entfernen.

Leave a reply

Gefördert von

BMBF_logo_transp alphabund_logo_4c WiSoAk-transp Uni-Logo_Web_RGB